Neunburg vorm Wald, 11.11.2016

24-Stunden-Übung

Übung der Aktiven und Junghelfer der Gruppe Leistungsabzeichen Gold

Kurz nach Eintreffen der Helfer ging gegen 18:15Uhr der erste Alarm ein. Am Yachthafen des Eixendorfer Stausees waren zwei Personen als vermisst gemeldet worden. Nach der Ankunft an der Übungsstelle machte sich eine Gruppe auf die Suche nach den Vermissten, während die zweite erstmal für die großflächige Ausleuchtung mittels LiMa und HQI des GKW2 sorgte. Nachdem die Vermissten gefunden, versorgt und aus dem schwierigen Gelände geborgen wurde ging es zurück in die Unterkunft, wo bereits das Abendessen wartete.

Nach Errichtung des Nachtlagers und einer kurzen Nacht ging es gegen 4 Uhr morgens nach Pissau, wo ein Gefahrguttransporter verunglückt war. Nachdem der, unter Schock stehende, Fahrer versorgt und die gefährliche Fracht durch ein Spezialunternehmen geborgen war, konnte der verunfallte LKW durch die Seilwinde des GKW1 zurück auf die Straße gezogen werden.

Zurück in der Unterkunft war, nach dem Frühstück, erst mal ein technischer Dienst angesagt um die Ausstattung wieder einsatzbereit zu machen. Gegen 9 Uhr ereilte uns ein Hilferuf aus Jedesbach, wo ein Waldarbeiter unter einem Baum eingeklemmt worden ist. Nach der ersten Lageerkundung durch den Gruppenführer ging es darum den verunfallten aus dem sehr schwer zugänglichen Gelände zu bergen.

Beim Mittagessen zeigten sich dann langsam die Nachwehen der vergangenen Nacht. Doch eine Aufgabe stand noch auf dem Plan. Dazu ging es um 14 Uhr in den Steinbruch der Firma Seebauer, wo ein Person möglichst schonend mittels Seilbahn aus einem Abgrund geborgen werden musste.

Nach der Fahrzeugreinigung, Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und einer Abschlussbesprechung war die Übung gegen 18 Uhr beendet.

 

Ein Dank gilt den Helfern, welche die Übung vorbereitet haben, sowie der Küchenmannschaft für die hervorragende Verköstigung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: